Astrofotos: SH2-155 – The cave nebula

Die Himmelsregion um das Sternbild Cepheus ist reich an potenziellen Zielen für Astrofotografen. Innerhalb dieses Sternbildes ist auch der “Cave Nebula” beheimatet. Wobei der dunkle Zentralbereich, der dem Nebel zu seinem Namen verholfen hat, eigentlich keine “Höhle” sondern vielmehr eine dicht gepackte Wolke aus Gas und Staub ist. Das auch als Sharpless 2-155 (SH2-155) bekannte Gebiet zeigt sich auf Fotos je nach Brennweite als eine Mischung aus dichten Sternfeldern, Emissionsnebeln, Reflektionsnebeln sowie Dunkelwolken. Genau wegen dieser Vielfältigkeit ist SH2-155 ein tolles Fotomotiv, wenn auch leider nicht sehr hell.

Das Foto zeigt einen Himmelsausschnitt von 2°21′ x 1°33′ und man sieht daran schon, dass es sich bei SH2-155 um kein ganz so kleines Himmelsgebiet handelt. Jedoch ist der Nebel relativ lichtschwach und benötigt daher ein bisschen Belichtungszeit um zur Geltung zu kommen. Dies gilt insbesondere unter leichter Lichtverschmutzung wie bei mir zu Hause (Bortle 5). Glücklicherweise konnte ich SH2-155 in einer der hier am Niederrhein doch recht seltenen, wolkenlosen Neumondnächte aufnehmen und dabei immerhin 4h 20m Licht sammeln. Zur Reduktion des Himmelshintergrunds kam dabei ein IDAS LPS D2 Filter zum Einsatz.

Was sieht man auf dem Foto?

Direkt in der Bildmitte fällt das eigentlich lichtschwache, aber doch große Nebelgebiet SH2-155 auf. Der “Cave Nebula” ist ca. 2400 Lichtjahre von der Erde entfernt. Er befindet sich am Rand einer viel größeren Molekülwolke mit dem Namen “Cepheus B”. Viele junge, heiße Sterne (Cepheus OB3 Assoziation) ionisieren hier am Rand der Wolke mit ihrer UV Strahlung die umliegenden Wasserstoffwolken und verursachen so die meist rötlichen Lichtemissionen (sogenanntes HII-Gebiet). Man geht davon aus, dass der Stern HD 217086 (siehe Ausschnitt der Zentralregion) mit seinem Strahlungsdruck für eine Kompression des Gases in der Gegend verantwortlich ist und so weitere Sternentstehung ankurbelt.

Direkt neben HD 217086 befindet sich im Bild der Stern HD 217061. Beide Sterne stehen von uns aus gesehen wohl hinter der Wasserstoffwolke und leuchten deshalb durch sie hindurch. Durch diese Gegebenheit ist der Zentralbereich von SH2-155 kontrastreich und gut strukturiert, die Kanten des Nebels leuchten teils sehr deutlich. Aber auch die markanten Dunkelwolken in dieser Region prägen den roten Wasserstoffnebeln schöne Strukturen auf.

Etwas weiter rechts der Mitte strahlt auffällig in gelb/orange der helle Riesenstern HD 216645 (siehe Ausschnitt) mit einer scheinbaren Helligkeit von 6,5 mag. Dieser Stern hat jedoch mit dem Gebiet um SH2-155 eigentlich nichts zu tun und steht lediglich zwischen uns und dem Sterngebiet. Noch etwas weiter rechts in der unteren Bildhälfte fällt der bläuliche Reflektionsnebel um den Stern HD 216629 auf. Auch dieser Stern gehört zur sogenannten “Cepheus OB3 Assoziation” von Sternen und ist dem nach Teil des gleichen Sterngebiets wie auch HD 217086/217061.

Weitere Informationen und eine tolle Schmalbandaufnahme zu SH2-155 finden sich in z.B. hier bei Astronomie.de.

Daten zum Bild

Teleskop: Skywatcher 150/750 PDS
Montierung: Skywatcher HEQ-5 Pro
Kamera: Canon EOS 6D(a)
Filter: IDAS LPS D2
Software zur Aufnahme: APT, PHD2
Lights: 48 x 300 Sek. @ ISO1600
Darks: 10
Flats: 20
Bias: 40
EBV: PixInsight, LR, PS, 3D LUT Creator

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.